Wählen Sie das Thema für Ihre Suche aus. Folgen Sie dann den Unterkategorien zur Betreuungsart..

Ergebnisse Ihrer Suche
[Alle]  0-9   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Freie Plätze:
Anzahl Plätze: insgesamt 70, 1 bis 3 Jahre: 10, davon 5 ganztags 3 Jahre bis zur Einschulung: 60, davon 60 ganztags
Altersgruppe: 1 Jahr bis zur Einschulung



Zusatzinformationen

Träger: Kath. Kirchengemeinde

Ansprechpartner: Patricia Stoiber-Engler

Telefon: 06221-3379696

E-Mail: kiga.stelisabeth-suedstadt@kath-hd.de

Öffnungszeiten: 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr oder 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Schließzeiten: 26 Tage im Jahr


Wir arbeiten nach dem Ansatz der „Offenen Arbeit“

An erster Stelle stehen die „offenen“ Türen: Sie stehen offen für die „Freiräume“ der Kinder unseres Kindergartens.

Wir haben unsere Räume als Funktionsräume gestaltet, die für alle Kinder gleichermaßen offen stehen. Die Kinder können den gesamten Kindergarten als Spielbereich nutzen, denn jeder Raum hat seine eigene Funktion.

Bestimmte Bereiche wie z.B. Werkbank, Architektenecke, Lernwerkstatt, sind den „Mittleren Kindern“ und Schulanfängern vorbehalten.

Die Zugehörigkeit zu einer festen Gruppe erfährt das Kind in der jeweiligen Stammgruppe. Diese ist wichtig für das Kind, damit es  einen Ort der Sicherheit und Geborgenheit hat. Hier kommt das Kind am Morgen an um von da aus seine Aktivitäten zu starten.

Ein gemeinsamer Morgentreff gibt Zeit und Möglichkeit zur Begrüßung und setzt Impulse für das Tagesgeschehen. Jeder Mitarbeiter stellt seine geplante Aktivität vor und informiert in welchem Raum sie stattfindet.

Die Kinder gewinnen in der offenen Arbeit einen Zuwachs an Selbstständigkeit, werden unabhängiger, mutiger und lernen sich selbst zu organisieren. Persönliche Leidenschaften, Bindungen und Beziehungen stehen im Vordergrund und geben Zeit und Raum, um nach dem eigenen Rhythmus zu leben. Je mehr die Kinder ihren Alltag mitbestimmen können – umso mehr wächst das Maß der Eigenverantwortung, der Wertschätzung und der sozialen Kompetenz im Umgang mit anderen Kindern  und Erwachsenen.

Die Kinder werden an Entscheidungen den Kindergartenalltag betreffend beteiligt. Beim Morgen- und beim Abschlusskreis und im persönlichen Gespräch mit der Erzieherin können die Kinder ihre Sorgen und Wünsche einbringen.

 

„Entscheidend für offenes Arbeiten ist, dass die Kinder nicht tun, was sie wollen, sondern, dass sie wollen, was sie tun.“

 


Photogalerie



Downloads
Rollenspiel und Musik Bauen und Konstruieren Atelier mit Werkbereich
Bistro Bewegungsraum Ruheraum
Lernwerkstatt Kinderküche Ruheecke



Kontakt
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Betreff:
Nachricht:






Ergebnisse



Back to TOP
Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzbestimmungen