Wählen Sie das Thema für Ihre Suche aus. Folgen Sie dann den Unterkategorien zur Betreuungsart..

Ergebnisse Ihrer Suche
[Alle]  0-9   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Freie Plätze:
Anzahl Plätze: 100 Plätze insgesamt für Krippe und Kindergarten. 1 bis 3 Jahre: 20 Plätze 3 Jahre bis zur Einschulung: 80 Plätze
Altersgruppe: 1 Jahr bis zur Einschulung



Zusatzinformationen

Träger: Stadt Heidelberg, Kinder- und Jugendamt

Ansprechpartner: Herr Domschat

Telefon: 06221-4264660

Fax: 06221-4264663

E-Mail: Kita-SchwetzingerTerrasse@heidelberg.de

Öffnungszeiten: 7:00 bis 17:00 Uhr

Schließzeiten: 25 Tage im Jahr


Bitte beachten Sie: Aufgrund der hohen Nachfrage an Kindergarten und Krippenplätzen in der Bahnstadt können nur Kinder wohnhaft in der Bahnstadt in die Kindertageseinrichtung Schwetzinger Terasse aufgenommen werden.

 

Als Information für Sie:

Die Einrichtung ist im September 2012 eröffnet worden.

Kinder stark machen für die Zukunft, ihnen Geborgenheit geben, sie erziehend begleiten sowie Wissen, Werte, Normen und Gestaltungskompetenz vermitteln – das sind die Leitziele der städtischen Kindertageseinrichtungen. Alltagsintegrierte Sprachliche Bildung und Sprachförderung sind ein Schwerpunkt. Jede Einrichtung verfügt über ein bis zwei Multiplikatoren/-innen für Sprachliche Bildung. Das Konzept der "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) ist fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Lange Öffnungszeiten mit Mittagessen und flexiblen Buchungszeiten zwischen sechs und zehn Stunden gehören zum Standard der städtischen Einrichtungen. Es besteht ein guter Kontakt mit den Eltern und Erziehungspartnern. Jedes Kind wird behutsam in der Einrichtung eingewöhnt, im Laufe seiner Kindergartenzeit reflektierend beobachtet und individuell gefördert. Regelmäßige Gespräche mit den Erziehungsberechtigten gehören dazu.

Alle städtischen Kindertageseinrichtungen haben eine gute Zusammenarbeit mit der Musikschule, dem Theater, dem Kurpfälzischen Museum, dem Zoo und Sportpädagogen, mit der PH, der Universität und vielen anderen Institutionen. Durch gezielte Sprachförderprogramme, wie das „Würzburger Trainingsprogramm“ sowie eine enge Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Grundschulen wird das pädagogische Angebot ergänzt. Ein Netzwerk von Beratungsstellen, Förder- und Hilfesystemen hilft, gegebenenfalls eine zielgerichtete Beratung und Unterstützung in die Wege zu leiten.

Besonderheit dieser Einrichtung: Schwerpunkt im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung und erneuerbare Energien in Kooperation mit der Volker-Reimann-Dubbers-Stiftung (VRD Stiftung) und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Projekt "Wir helfen Kindern", Elternberatung.

Bildnachweis: Foto: Phillip Rothe, Abbildung: Behnisch Architekten.


Photogalerie



Downloads
Rahmenkonzeption Einrichtungskonzeption Schließzeiten 2016/2017
Schließzeiten 2017/2018 Benutzungsentgelt Kindergarten Benutzungsentgelt Kinderkrippe



Kontakt
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Betreff:
Nachricht:






Ergebnisse



Back to TOP
Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzbestimmungen